. : : home . . lehre . . studienrichtung . . zukünftige bedeutung der kerntechnik : : . change to English page
  Lehrstuhl für Reaktorsicherheit und Reaktortechnik (Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Hans-Josef Allelein)

1. Zukünftige Bedeutung der Kerntechnik

Die Bereitstellung von ausreichenden Mengen an kostengünstigen und umweltverträglichen Energieträgern ist ein zentrales Problem der Menschheit. Derzeit wird der Energiebedarf noch weitgehend durch fossile Brennstoffe (Kohle, Erdöl und Erdgas) gedeckt. Seit der Entdeckung der Kernspaltung vor mehr als 50 Jahren gewann die Nutzung der Kernenergie zur Stromerzeugung und Wärmeproduktion zunehmende Bedeutung und auch in Zukunft wird die Bedeutung regenerativer Energieträger weiter zunehmen.

Es ist davon auszugehen, dass der Primärenergiebedarf der Menschheit in den kommenden Jahrzehnten deutlich ansteigen wird. So wird damit gerechnet, dass, ausgehend von einem Energieeinsatz von derzeit 13 Milliarden t SKE/a für 5,8 Milliarden Menschen z.B. im Jahre 2020 rund 20 Milliarden t SKE/a für dann 8 Milliarden Menschen erforderlich sein werden.

Um diese riesigen zusätzlichen Energiemengen bereitstellen zu können, sind weltweit große Anstrengungen notwendig. Alle verfügbaren und wirtschaftlich nutzbaren Energiequellen müssen und werden genutzt werden. Angesichts der wahrscheinlich begrenzten Einsetzbarkeit der fossilen Rohstoffe verfügt die Menschheit über die drei zusätzlichen Optionen Solarenergie, Kernfusions­energie und Kernspaltungs­energie. Die Option Kernfusions­ernergie kann heute noch nicht physikalisch und technisch realisiert werden, die Option Solarenergie kann noch für etliche Jahrzehnte nicht wirtschaftlich in dem wünschenswert großen Ausmaß in einigen Ländern, so auch in Deutschland verwirklicht werden.

Der weitere Ausbau der Kernenergie ist durch Akzeptanzprobleme in einigen Ländern behindert. Es ist zu erwarten, dass die Kernenergie trotz dieser Probleme eine wesentliche Rolle in der weltweiten Energieversorgung spielen wird. Falls die CO2-Frage wirklich so bedeutsam sein sollte, wie dies heute von vielen Fachleuten eingeschätzt wird, müsste die Kernenergienutzung noch weiter verstärkt werden. Somit wird es in den nächsten Jahrzehnten offenbar weltweit einen erheblichen Ausbau der Kernenergie geben.

Wenn diese Entwicklung für alle Menschen akzeptierbar sein soll, muss die Kernenergienutzung in Zukunft so realisiert werden, dass keine katastrophalen Unfälle mit starken und großflächigen Landkontaminationen, Evakuierungs­notwendigkeiten sowie Gesundheitsrisiken für die Bevölkerung auftreten können. Das modifizierte deutsche Atomgesetz für zukünftige Kernkraftwerke fordert dies zwingend. Technische Lösungen, die diese Kriterien erfüllen können, sind absehbar; an der technischen Realisierung derartiger Systeme wird weltweit intensiv gearbeitet. Insgesamt ist die Entwicklung und Einführung einer katastrophenfreien Kerntechnik notwendig und wahrscheinlich auch möglich.
Dies wird als eine weltweit lebenswichtige Zukunftsaufgabe angesehen.

  : :  weiter  nächste Seite